vita

Australischer - Salvadorianer cellist Dr. Ruben Palma ist ein freiberuflicher Musiker und Lehrer. Ruben fing mit 6 Jahren mit dem Cello an, und studierte in Canberra, Melbourne, Sydney, und Köln, wo er ein Master of Musik - Violoncello Solo (klasse Nicolas Altstaedt) absolvierte. Ruben hat auch bei Lindy Reksten, Julian Smiles, und Howard Penny studiert, sowie Masterclasses gehabt mit Steven Isserlis, David Geringas, Johannes Moser, Alban Gergardt, Uzi Wiesel, Maria Kliegel, Gabriel Schwabe, Pieter Wispelwey, und Gary Hoffman.

Ruben hat als Soloist, Kammermusiker, und Orchestermusiker in Deutschland, Australien, den vereinigten Staaten, Schottland, England, China, und El Salvador aufgetreten. Als Soloist hat er Cellokonzerte von Schumann, Haydn, und Elgar gespielt, sowie auch Tchaikovskys Rokokovariationen.

Ruben studierte bei dem Victorian College of the Arts, der Hochschule für Musik und Tanz Köln, und dem Sydney Conservatorium of Music studiert, wo er ein Doctor of Musical Arts absolvierte, mit einem Schwerpunkt auf den Solosuiten von Johann Sebastian Bach.

Ruben hat Praktikuma bei dem Australian Chamber Orchestra (2015) und dem Sydney Symphony Orchestra (2017) gemacht. Das Cello von Ruben wurde in 2017 von Yanbing Chen gebaut.

Qualifications


Doctor of Musical Arts (DMA) – Sydney Conservatorium of Music

Master of Music Violoncello Solo (MMus) – Hochschule für Musik und Tanz Köln

Bachelor of Music Performance (Honours) (BMus Hons) – Victorian College of the Arts


Orchestern


Australian Chamber Orchestra

Australian Chamber Orchestra Collective

Sydney Symphony Orchestra

Canberra Symphony Orchestra

Melbourne Symphony Orchestra

Tasmanian Symphony Orchestra

Scottish Ensemble

Klassiche Philharmonie Bonn


Unterrichten


Sydney Conservatorium of Music High School

Australian Chamber Orchestra Academy


Auszeichnungen


1st prize: u18 New York American String Teachers Association National Solo Prize (2006)

Ruth Pfanner Undergraduate Scholarship (2007)

ANU / CSO National Orchestral Scholarship (2007)

State finalist: Symphony Australia Young Performers Awards (2008)

Ian Potter Foundation Cultural Trust Grant (2009)

Australia Council Buzz Grant (2009)

Gwen Nisbet Music Scholarship (2010)

John Gaitskell Mensa Award (2010)

Peg Oldfield Prize (2010; 2011)

Lady Tumer Exhibition (2010; 2011)

Gwen Prockter Prize (2010; 2011)

Australia Council Skills and Arts Development grant (2012)

Yehudi Menuhin Live Music Now Scholarship (with Odette Quartet) (2013)

Kölner Tanz und Theater Preis (SK Stiftung Kultur) (2013)

ROSL ARTS Scholarship (2014)

MOST® Travel Grant (2014)

Willoughby Symphony Orchestra Prize (2014)

Research Training Program Scholarship (formerly Australian Postgraduate Awards) (2015–2018)

Postgraduate Research Support Scheme, Sydney University (2017; 2018)